Joomla! installieren und reinfallen

Auch der ein oder andere Laie installiert zu Hause auf dem lokalen Rechner oder auf dem Plattenplatz eines Webhosters vielleicht mal gerne eine Version von Joomla!. Dieses CMS ist recht weit verbreitet und durchaus schnell in den Grundzügen zu erlernen. Die Installation ist geführt und relativ einfach. Nur gibt es auch hier ene Klippe zu überwinden, die den Nichtkenner gerne mal mächtiges Kopfzerbrechen bereiten kann.

In den Installationshinweisen gibt es keinen Hinweis darauf, zumindest habe ich keinen gefunden, dass in MySQL bereits eine Datenbank und der zu verwendende User vorhanden sein müssen, um die Joomla!-Installation fehlerfrei durchführen zu können. Ist die Datenbank und/oder der User nicht vorhanden bricht die Installation ab und es gibt eine eher nichtssagende Fehlermeldung. Die Fehlermeldung sagt nur aus, dass der Konnektor nicht zu MySQL verbinden konnte. Einen weiteren Hinweis erhält man nicht.

Was ist dabei so schwer oder unübrwindlich entweder die Installationshinweise anzupassen oder aber während der Installation das Fehlen von Datenbank und/oder User anzumerken. Das ist gelinde gesagt zum Kotzen. Und wenn man den Artikeln im Internet nachgeht, dann passiert das oft genug, denn, wie oben geschrieben, es gibt viele Laien, die mal kurz ein CMS aufsetzen wollen.

Merke also:
Vor der Installation von Joomla! ist via PhpMyAdmin oder auf der Konsole eine Datenbank anzulegen und ein Joomla!-User mit entsprechenden Rechten für diese Datenbank einzurichten.


Der Blogartikel (265) wurde in der Kategorie Vermischtes erstellt am: 2017-09-30 20:03:00




Kommentar hinterlassen

Name::


eMail-Adresse:*


Kommentar:


veröffentlichen:**:


Sicherheitsfrage: Rechenaufgabe: 20 - 9

Alle Felder sind Mussfelder, ansonsten wird der Kommentar nicht in die Datenbank geschrieben.

* Die Mailadresse wird in keinem Falle veröffentlicht.

** Hiermit regelt der Kommentator, ob der verfasste Kommentar (Name und Kommentartext) veröffentlicht werden darf.