SQLite3 - eine kleine Datenbank

SQLite3

Währenddessen alles von MySQL und PostGreSQL spricht, verrichtet das kleine Datenbanktool SQLite still und heimlich seinen Dienst. Sie soll sogar die weltweit am häufigsten benutzte Datenbank sein. So einfach sie erscheinen mag, so effektiv kann man sie einsetzen. Überall, wo es gilt schnell und unkompliziert eine kleine Datenbank zu erstellen und zu füllen, ist dieses Tool gefragt. Oftmals merkt ein User nicht, wenn er ein neues Programm installiert, dass gleichzeitig auch eine SQLite-Datenbank mit installiert und genutzt wird.

Ich habe versucht mir diese Datenbank zu erschließen und es hat einigermaßen gut funktioniert. Ich bin mir selber aber noch nicht über den Nutzen für mich im Klaren. Das ein oder andere habe ich während der Lernphase dokumentiert. Dieses wird nun hier in den Blog eingestellt.

Die Bedienung via Konsole ist fast so wie die bei MySQL. Daher habe ich damit eher keine Probleme. Etwas hakelig wird es leider, wenn es in Verbindung mit PHP daran geht die Datenbank zu füllen. Damit habe ich noch Probleme. Die Ausgabe einer Tabelle aus SQLite heraus mit einem PHP-Script kann ich bereits.

Alles, was ich im Laufe der Zeit noch dazulerne, werde ich hier in Form von Artikel dokumentieren.

Eines kann ich aber bereits verraten. Mir ist es bislang nur gelungen mittels einer SQLite-Datenbank (-tabelle) eine login-gesteuerte Webanwendung zu erstellen. Alle anderen Versuche, z.B. mit MySQL, sind gescheitert. Nur mit SQLite bin ich zum Ziel kommen. Allerdings weiß ich heute nicht mehr wirklich wie ich das gemacht habe.

Hier geht es zum Webauftritt von SQLite:

SQLite-Homepage

Ein ganze Menge an Informationen rund um SQLite3 ist hier zu findend:

http://stackoverflow.com/

Einfach über das Suchfeld eine paar Stichworte eingeben (z.B. sqlite datetime).