Es macht nun Spaß

Es macht nun Spaß

So sehr ich mit WordPress immer auf dem Kriegsfuß stand, so sehr mag ich es nun in der Einfachheit. Meine Ansprüche sind eher bescheiden, aber das ein oder andere ist schon ganz gut.

Ich nutze mehrere Plugins. Zwei Plugins sind vom gleichen Hersteller (FooBox und FooGallery). Sodann nutze ich Jetpack. Um Jetpack nutzen zu können, muss man zwingend ein Konto bei WordPress.com haben. Das nervt, aber Jetpack ist durchaus eine Bereicherung. Die drei genannten Plugins sind kostenfrei zu nutzen, aber es gibt auch Upgrades, die dann wohl zu bezahlen sind.

Derzeit nutze ich das Theme Twenty Eleven. Ob es dabei bleiben wird, kann ich noch nicht sagen. Es ist ein recht einfaches Theme, analog zu Twenty Ten, meinem bevorzugten Theme. Ich werde künftig ein bisschen stöbern und vielleicht mal ein Theme von einem professionellen Hersteller kaufen. Wie ich lesen konnte, ist das aber keine Garantie dafür nicht auf die Nase zu fallen bei etwaigen Problemen.

Heute habe ich auch lernen können, dass es durchaus Sinn macht die hochgeladenen Medien mit Beschriftungen und Bezeichnungen zu versehen. Ob es am Theme liegt oder nicht, kann ich nicht sagen, aber wenn Beschriftungen zu den Fotos hinzugefügt werden, werden diese im Falle der Einbindung der Fotos in einen Beitrag unten mit angezeigt. Das Bild wird dann mit einem besonderen HTML-Code eingefügt. Es wird ein caption-TAG gesetzt und eine Attach-ID vergeben.

Diese Erkenntnis zeigt, dass ich nun den ein oder anderen Beitrag noch nacharbeiten werde, sofern es wichtig ist, dass das Bild einen Untertitel bekommt.

Schreibe einen Kommentar