Browsed by
Kategorie: Radblog

Radweg Pesch nach Liedberg

Radweg Pesch nach Liedberg

Heute am Samstag, 21.10.2017, war ich mal wieder mit dem Rad unterwegs. Trotz des nicht ganz so guten Wetters, und etwas viel Wind, wollte ich nicht zu Hause herumhocken, sondern meinem wiedergewonnen Bewegungsdrang auf dem Rad frönen. Durch meine begrenzte Reichweite von 30 bis 50 km bin ich somit immer in den gleichen Gegenden unterwegs. Derzeit favorisiere ich die Gegend um Korschenbroich bis Mönchengladbach. Zur Abwechslung habe ich heute eine andere Route gewählt wie sonst und war dann irgendwann in…

Weiterlesen Weiterlesen

Radjahr 2017 auf der Endgeraden

Radjahr 2017 auf der Endgeraden

Das Radjahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Das bedeutet nicht, dass ich nicht mehr fahren will, aber die Gelegenheiten werden weniger, da es abends wieder sehr früh dunkel sein wird. Im Dunkeln zu fahren ist nicht unbedingt der Hit. Als Resümee muss ich leider wieder feststellen, dass ich mein Jahresziel von 1.000 km noch nicht erreicht habe. Derzeit, am 14.10.2017, fehlen zwar nur noch 278, also ca. 25 %, aber möglicherweise schaffe ich es nicht mehr. Die verbleibenden 10…

Weiterlesen Weiterlesen

Erste Rennradtour 2017

Erste Rennradtour 2017

Im wärmsten März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen habe ich endlich die erste Tour mit dem Rennrad gemacht. Ich war gespannt wie ich mich wohl halten würde und war sehr erstaunt, dass es nach ein paar wenigen Kilometern so war wie ich es vor Jahren lieben und schätzen gelernt hatte. Mir war aber klar, dass meine Handgelenke Ärger machen würden. Und so war es auch. Ich hoffe aber, dass ich nach ein bisschen Übung auch dieses Problem bewältigen kann. Wesentlich mehr…

Weiterlesen Weiterlesen

Rad-Restart im März

Rad-Restart im März

Im Januar war ich der Meinung, dass ich das Radjahr 2017 würde beginnenn können. Doch nach zwei kleinen Eingewöhnungsausflügen war die Herrlichkeit auch schon wieder zu Ende. Zwei maßgebliche Gründe waren dafür verantwortlich: Wetter und Krankheit (Gesundheit) Leider habe ich es nicht geschafft mein kleines Vorhaben, in jedem Monat mit dem Rad unterwegs zu sein, in die Tat umzusetzen. Der Februar war geprägt durch eine lange Schlechtwetterphase mit Sturm, der jede Radtour zur Qual werden ließe, und durch eine Virusinfektion,…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Radjahr 2017 beginnt

Das Radjahr 2017 beginnt

Nach einer erneuten recht heftigen Erkrankung zum Jahreswechsel und nachfolgendem echten Winterwetter konnte ich endlich auf das Rad und meine ersten Touren fahren. Naja, dabei ist der Begriff Tour doch etwas weit hergeholt. Mit 20 bzw. 23 km ist kaum von Touren zu sprechen, aber immerhin habe ich den Anfang geschafft und beginne so früh wie irgendwie möglich meinen Körper auf das Frühjahr vorzubereiten. Mein Vorhaben für dieses Jahr ist, dass ich jeden Monat einige Touren fahre und einiges an…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein neuer Sattel musste her

Ein neuer Sattel musste her

Am vergangenen Sonntag ist mir nach der unsanften Überquerung eines Wurzelhügels auf dem Radweg mit anschließendem Schlagloch doch tatsächlich eine Sattelstrebe gebrochen. Ein metallisches Pling und das Absacken der rechten Sattelseite zeigte mir, dass mit dem Sattel doch etwas nicht ganz richtig war. Ein kurzer Check zeigte das Malheur und bescherte mir eine ca. 15 km lange Rückfahrt nach Hause auf einer Hinterbacke. Das ist recht anstrengend, aber ich wollte es nicht riskieren, dass auch die andere Strebe noch ihren…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Rad zur Arbeit

Mit dem Rad zur Arbeit

Seit Jahren ist die Diskussion im Gange, wie sich Menschen fit und gesund halten können. Gerade Menschen, die meist nur im Büro arbeiten, und damit kaum Bewegung haben, leiden oft und sehr schnell an Krankheiten, die auf Bewegungsmangel zurückzuführen sind. Mir geht es nicht anders. Mein Umzug von Bienen nach Holzbüttgen hätte zum Ziel haben können, dass ich häufiger die ca. 15 bis 16 km mit dem Rad zu meiner Arbeitsstelle zurücklege, um fit zu bleiben und meinen Bewegungsapparat zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Dunkelheit und das Rad

Die Dunkelheit und das Rad

Kaum ist der Sommer vorbei, geht es auch schon wieder in die düstere und dunkle Jahreszeit. Ab Ende Oktober wird es ab 18.00 Uhr wieder dunkel, denn die Sommerzeit endet dann. Radfahren wird dann wieder zu einer Sache, die Leben und Gesundheit in Gefahr bringt. Abgesehen von den Fehlern und Gesetzesmissachtungen der anderen Verkehrsteilnehmer, ist das Radfahren bei Dunkelheit auf den Radwegen sehr gefährlich. Heute konnte ich eine kleine Tour fahren und habe explizit auf den Zustand der Radwege geachtet….

Weiterlesen Weiterlesen

Reaktivierung des Rennrades

Reaktivierung des Rennrades

Schon im Mai hatte ich mir bei Rose in Bocholt benötigtes Material zur Wiederherstellung des Rennrades besorgt. Bedingt durch schlechtes Wetter und einer weiteren Erkrankung meiner nicht mehr vorhandenen Mandeln wurde weder das Rennrad wieder hergestellt noch überhaupt mit dem Rad gefahren. Im jetzigen Urlaub wollte ich das Thema wieder angehen und besorgte mir noch einen Montageständer und eine Standluftpumpe. Doch zunächst gab es andere Arbeiten zu erledigen. Söller und Keller sowie die Garage wollten aufgeräumt und entspinnt werden. Danach…

Weiterlesen Weiterlesen

Radtour 14.09.2016

Radtour 14.09.2016

Eines der Ziele für den aktuellen Urlaub war es, dass ich wieder lange Touren in Angriff nehmen kann. Dazu ist es notwendig, dass ich mehr als 20 km oder 30 km fahren kann. Diese Kurzstrecken sind auf Dauer öde. Mit dem heutigen Tripp bei sehr heißem Wetter im Kaarster Umland konnte ich die magische Marke von 50 km reißen. Mein Trainingszustand ist alles andere als gut, daher freue ich mich über die zurück gelegte Strecke. Zumal es heiß war. Der…

Weiterlesen Weiterlesen