vServer GoodBye, Hello Lima-City again

vServer GoodBye, Hello Lima-City again

Im November 2016 war ich der Meinung, dass ich mir nochmals einen vServer mieten sollte und wurde wiederholt bei Server4you fündig. Für 8 Euro im Monat mit monatlicher Kündigungsfrist konnte ich grundsätzlich nichts falsch machen. Als Betriebssystem wählte ich seinerzeit Debian 8 Jessie (Debian 9 stand nicht zur Verfügung).

Wer sich in der Linux- und Debianwelt auskennt, der weiß, dass Debian kein rollierendes System ist, sondern die jeweiligen Versionen irgendwann einen Heldentod sterben und nicht mehr gewartet werden. Und so musste auch Debian 8 Jessie in die Mottenkiste. Ein Umstieg auf Debian 9 Stretch oder gar Debian 10 Buster war nicht möglich.

Nun wurde es mir aber doch zu bunt und zu kritisch. Mit einem nicht mehr gewarteten Betriebssystem einen vServer zu haben, ist ziemlich blöde und auch sehr gefährlich. Bereits im Frühsommer 2020 hatte ich angefragt, ob ein Umstieg auf Debian 10 Buster möglich wäre. Damals erhielt ich die Antwort, dass mit Umbaumaßnahmen der Serverlandschaft begonnen worden wäre und ich mich noch bis Ende Quartal 3 gedulden sollte.

Nun ist Quartal 3 2020 schon einige Zeit vorbei und ich fragte somit gestern, am 31.01.2021, nochmal nach. Etwas irritiert war ich über die kurze und knappe Antwort. Sinngemäß: Gibt es nicht, schaue Dir die Angebote für dezidierte Server an.

Vor einiger Zeit wurde Server4you von Host Europe GmbH aufgekauft und wahrscheinlich wird Server4you nur noch als Marke aufrechterhalten. Eine weitere Nachfrage von mir wurde dann eher genervt beantwortet, traf aber im Tenor das, was ich vermutet hatte:

Einen vServer mit aktuellem Debian-Template hat man nicht mehr im Angebot. Demnach hätte ich zu Host Europe GmbH oder einen anderen Anbieter wechseln müssen, um einen neuen vServer zu mieten.

Kurz überlegt und die Idee verworfen. Nein, derzeit habe ich kein Verwendung für einen vServer in Deutschland. Daher entschloss ich mir direkt, meine Domain janiek.de vom vServer abzuziehen, den vServer-Vertrag zu kündigen und die Domain janiek.de meinem Webspace bei lima-city zuzuordnen. Bei lima-city liegen nun alle meine Webseiten und Domains.

Innerhalb von nicht mal einer Stunde war der Domainumzug/-transfer durch und abgeschlossen, die Webseite verschoben und online. Es keine spürbare Downzeit. Das war schon eine tolle Sache und ein gutes Erlebnis. Spricht für die Qualität von lima-city. Darum bin ich auch dort.

Man muss dazu aber auch wissen, dass lima-city zum zweiten Mal in Folge zum Webhoster des Jahres (2020) gewählt wurde. Das muss schon was heißen und aus meiner Erfahrung, natürlich habe ich mit abgestimmt und wieder mal nichts gewonnen :-) , ist lima-city zurecht auf den ersten Platz gewählt worden.

Hier kann man sich über die Angebote von lima-city informieren (ich kann es nur empfehlen):

lima-city, Webhoster des Jahres 2020

Jopii, am 01.02.2021